Eine Service von
Bausachverständiger Architekten Hauskauf und Immobilien Gutachter

Telefon 05105 - 775 68 90
E.-Mail hauskauf@bauexperte.com


Ein günstiger Bungalow in Ahnsbeck ist oft kein guter Hauskauf

Der Kauf von einem Bungalow in Ahnsbeck ist für viele Menschen das größte Geschäft Ihres Lebens. Mit der Chance eine Vorsorge für das Alter zu erkaufen ist aber auch das Risiko verbunden, sich eine Immobilie zu kaufen, die wegen Bauschäden oder überhöhten Energiekosten zu einem kostspieligen Vergnügen wird.

 

Sie sind nicht alleine beim Hauskauf

Stellen Sie sich besser beim Hauskauf einen Fachmann an Ihre Seite, der sich nur Ihnen gegenüber zur Loyalität verpflichtet fühlt .

Zu einem überschaubaren Preis, von 400€ + Mehrwertsteuer (ohne weitere Anfahrtkosten) wird Ihr Bungalow in Ahnsbeck in Ihrem Beisen genau unter die Lupe genommen und die Ergebnisse danach mit Ihnen erörtert.

 
Hilfe beim Hauskauf Immobilien bewerten in Hannover, Braunschweig, Hamburg, Bremen, Wolfsburg, Osnabrück

Bei uns kommen seriöse Fachleute, die entweder öffentlich bestellt und vereidigt, oder von der Oberbehörde des Wirtschaftministeriums und der Kfw Förderbank anerkannt sind. Beim Hauskauf sind wir nicht neutral, sondern bewerten die Immobilien nach Ihren Bedürfnissen. Sie können unser Expertenwissen zu Bungalows kaufen. Dazu stehen wir in diesem Fall gern.

 

Wie hoch sind die Energiekosten von Immobilien wirklich?

Die stark steigenden Energiekosten sind oft der Grund zum Verkauf von einem Bungalow .Verkäufer und Makler mögen es natürlich gar nicht, wenn man diese Tatsache ausspricht. Viele Häuser, die heute zum Kauf angeboten werden, werden wegen der viel zu hoch gestiegenden Energiekosten zum Kauf am Immobilienmarkt angeboten.

 

Wir nennen die Energiekosten in Euro

Wenn Sie ein scheinbar günstiges, altes Haus Ahnsbeck kaufen, um die Bankrate klein zu halten, dann lassen Sie sich unbedingt von uns sagen, ob die Energiekosten nicht höher als die Bankrate eines besseren Hauses sind. Denn der Hauskredit geht zu Ende, die Energiekosten steigen.

 

 
Energieberater und Bausachverständiger Hannover Bielefeld Braunschwei
Ein paar Gedanken zu Immobilien in Ahnsbeck

Sie kaufen sich ein Haus, um die nächsten Jahrzehnte darin zu wohnen. Darum ist gerade bei äteren Wohnimmobilien zu beachten, dass es auf die energetische Qualität ankommt.

Ein Wohngebäude, das in den 1970er Jahren gebaut wurde, verursacht - wenn man das Verhältnis von erzieltem Einkommen zu Energiekosten sieht - bis zu 10 mal höhere Energiekosten als ein modernes Gebäude..

Damals war Energie billig und es wurde keinerlei Rücksicht darauf genommen, wieviel Brennstoff nötig war. Heute sieht das schon ganz anders aus. Wenn ein Haus 5000 l Öl im Jahr verbraucht, bedeutet das auch fast 5000 € Energiekosten, damit man es so halbwegs warm im Haus hat.

Wer jetzt ein wenig aufmerksam ist, wird protestieren, Oel kostet doch zur Zeit "nur" 90 ct. Erwischt, aber was ist mit dem Verbrauch von Strom für Umwälzpumpen, Brennergebläse und so weiter? Außerdem bin ich mir sicher, dass durch die anstehenden Preissteigerungen die Euromarke schon bald überschritten wird.

Mein Eigenheim verbraucht überhaupt nicht viel Energie, dies ist ein Satz, den ich oft von Verkäufern höre.

Doch gerade beim Bungalow frage ich mich dann - warum geben die das Haus auf - gerade dieser Haustyp war doch gedacht für das Wohnen bist in das hohe Alter. Sind es nicht doch die etwa 500 € monatliche Kosten, die die Verkäufer zu Ihrem Handeln veranlassen? Ich z.B. wohne in einem Haus von 2004, bei 190 m² Wohnfläche komme ich auf Energiekosten inklusive Heizungsstrom, den ich extra messe, auf 80 € Energiekosten im Monat. Das bedeutet im Jahr pro m² Kosten von 5,05 €. Bei einem Bungalow mit 112 m² aus dem Jahr 1982 ermittelte ich letztens Energiekosten von 38,20 Eur je m² und Jahr. Das ist fast 8 mal mehr als meine Kosten. Dieses Haus wollten sich aber Leute kaufen, die mir sagten, sie hätten gerne etwas neueres, können sich aber so hohe Belastungen durch einen Kredit nicht leisten.

Als ich ihnen klar machte, welche Kosten in der nächsten Zeit wegen energetischer Sanierung auf sie zukommen werden, verzichtete man lieber auf das Haus, denn die Bankrate bleibt, aber die Energiekosten steigen weiter überdurchschnittlich.

Wenn Sie meinen, ich übertreibe es mit den Preissteigerungen, will ich mich gern in ein paar Jahren an meinen Worten messen lassen. Diesen Artikel schrieb ich im März 2013

Bungalow mit zu großer Wohnfläche in Ahnsbeck

Manchmal werden Wohnfläche Gebäudenutzfläche und Grundfläche wild durcheinandergeworfen. Immer mit dem Ziel einen höheren Immobilienwert dar zu stellen .

 


 

Der Energieverbrauch eines Hauses

Wenn ein Bungalow verkauft wird in Ahnsbeck liegt oft ein Grund in dem viel zu hohen Energieverbrauch der Immobilie. Eigentlich haben sich viele ein Haus gebaut um im Alter mietfrei zu leben. Warum geben die Leute das jetzt auf? Wo man das Haus doch eigentlich für das Wohnen im Alter konzipiert hat. So manches Haus das in den 1970er Jahren gebaut wurde benötigt beim sachgerechten heizen 6000 € und mehr im Jahr.

Wollen Sie so ein Immobilie kaufen? Kaum einer klärt über den Energieverbrauch ehrlich auf, vorgelegte falsche Energieausweise zeugen täglich davon.

Gut geschnittene Eigentumswohnung frisch modernisiert!

Wer eine Eigentumswohnung in Ahnsbeck erwerben möchte, sollte sein besonderes Augenmerk nicht auf die Wohnung selbst beschränken. Bei allen Entscheidungen der Eigentümerversammlung als Wohnungseigentümer sitzen Sie mit im Boot. Werden etwa Arbeiten an der Fassade, am Dach oder an der Heizung fällig, werden Sie an den Kosten beteiligt. Andersherum sind ihnen die Hände gebunden, wenn Sie ein Schimmelproblem in Ihrer Wohnung haben, die anderen Wohnungseigentümer aber keine Sanierung der Fassade wünschen. Sehen Sie sich deshalb vor der Entscheidung zum Wohnungskauf immer das gesamte Gebäude an und nehmen Sie sachkundige Unterstützung in Anspruch.

 


 

Zauberhaftes Ahnsbecker Einfamilienhaus mit zweiter Wohnung im Southerrain

Angebote für Einfamilienhäuser mit zusätzlicher Wohnung im Keller, freundlicher ausgedrückt Souterrainwohnung, klingen sehr verlockend. Viele Eigenheimbesitzer haben im Laufe der Jahre zusätzliche Wohnungen in ihren Häusern, im Keller oder im neu ausgebauten Dachboden, eingerichtet. Im Idealfall haben diese einen separaten Zugang und werden in Exposee als vollwertige Wohnungen angepriesen, nachdem sie zuvor schon jahrelang vermietet waren.
Das Problem: vielfach erfüllen diese Wohnungen nicht die gesetzlichen Anforderungen um als Wohnung auf den Mietmarkt platziert werden zu können. Die Räume werden in der Regel ohne Baugenehmigung ausgebaut. Solche Wohnungen dürfen nicht vermietet werden. Tun Sie es dennoch, laufen sie Gefahr zu Unrecht erhobene Miete eines Tages zurückzahlen zu müssen.